Kartellrecht

Jetzt Schadensersatz sichern!

(ausgeblendet, icon box auch) Ihre Vorteile:

  • Anruf innnerhalb von 24h

  • Erfahrene Experten im Insolvenzrecht

  • Keine versteckten Kosten

Jeder von Ihnen hat wohl schon einmal das Wort Kartell gehört. Ein Kartell liegt immer dann vor, wenn mindestens zwei Unternehmen auf der gleichen Produktionsstufe mit dem Ziel, sich einen Vorteil an dem Wettbewerb zu verschaffen, sich vertraglich zusammenschließen. Ob das Schokoladen-Kartell, dass LKW-Kartell oder auch das Stahl-Kartell eines steht fest: Verbotene Absprachen sind ein wichtiger Teil unserer heutigen Wirtschaft. Doch Kartelle sind in Deutschland laut dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) verboten.
 
Aber warum gibt es ein solches Gesetz eigentlich? Ziel des Kartellverbots ist es, den Wettbewerb zu schützen.

Daher wird es häufig als Grundgesetz der Marktwirtschaft genannt. Nur wenn der Markt frei von Absprachen zwischen Unternehmen ist, kann ein freier und fairer Wettbewerb gewährleistet werden.

Kartelle führen außerdem oft zu höheren Preisen bei einer niedrigeren Qualität des Produktes.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, gegen solche Absprachen vorzugehen und den davon betroffenen Unternehmen zur Seite zu stehen. Gegen welche Kartelle wir derzeit mit Schadensersatzklagen vorgehen, können Sie im Folgenden sehen.

Zu den Kartellen

Ihr Anliegen zum Thema Kartellrecht

Sie haben eine Frage zum Stahl-Kartell oder Lkw-Kartell? Sie sind eventuell betroffen und wünschen weitere Informationen? Schreiben Sie uns, wie wir Ihnen helfen können.

Bild: © Gajus – adobe.stock.com